Menü

Bewerbungsverfahren

Erstes Förderjahr

Die Voraussetzungen

Bewerber/-innen verfügen über 

  • eine herausragende, künstlerische oder musikalische Begabung
  • einen überdurchschnittlich guten, künstlerischen Studienabschluss oder können anders außerordentliches künstlerisches Wirken nachweisen
  • einen Studienabschluss (Master oder Diplom), der bis zum Stipendienbeginn erfolgt ist und bis zum Bewerbungsschluss nicht länger als drei Jahre zurück liegt
  • ein Mindestalter von 25 Jahren
  • einen Wohn- und Arbeitsort in der Freien und Hansestadt Hamburg oder der Metropolregion Hamburg während der Laufzeit des Stipendiums
  • Bereitschaft zur Teamarbeit.

Sie haben überdies den Wunsch,

  • eine erfolgreiche freiberufliche Existenz aufzubauen
  • an einem Curriculum mit Seminaren und Workshops teilzunehmen, in denen Fragestellungen zu übergeordneten Themen behandelt und wichtige Inhalte zur beruflichen Selbstständigkeit vermittelt werden.

Die Bewerbungsunterlagen

  • Abschlusszeugnis des Master- bzw. Diplomstudiums einer staatlich anerkannten künstlerischen Hochschule oder Fachhochschule oder ein Nachweis/eine Begründung über anderes außerordentliches künstlerisches Wirken
  • Lebenslauf mit Darstellung des künstlerischen Werdegangs (Ausbildung, Ausstellungen, Konzerte, Projekte, Stipendien etc.) 
  • Dokumentation der künstlerischen Arbeit in Form einer Mappe (Portfolio) oder als Auflistung von Konzerten, Meisterkursen etc.; Kataloge und Videos (Demoversion, max. 10 Min. Länge) können nur als eigenständige künstlerische Arbeiten eingereicht werden
  • Darlegung der Motivation, sich um ein Arbeitsstipendium zu bewerben
  • Persönliche, schriftliche Empfehlung eines Hochschullehrenden oder eines/einer renommierten Vertreters/-in des jeweiligen Genres
  • Vollständig bearbeiteter Online-Bewerbungsbogen

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich online entgegengenommen.

Zweites Förderjahr

Die Voraussetzungen

  • Bewerber haben das erste Förderjahr erfolgreich abgeschlossen
  • Vorlage einer künstlerischen Projektidee, die in ihrer Originalität überzeugt und vom Programmbeirat als realisierbar angesehen wird

Die Bewerbungsunterlagen

  • der im ersten Förderjahr erarbeitete künstlerische Projektplan

Nach Abschluss des zweiten Jahres sind die Stipendiaten gehalten, die Umsetzung ihres Projekts in Absprache mit der Claussen-Simon-Stiftung in angemessener Weise zu präsentieren.